Diese Seite teilen:

Ein Fotoshooting ist wie ein Tanz

Eines vorweg, ich bin kein Tänzer. Das bedeutet auch, dass ich über das, was ich schreibe während eines Tanzes noch nicht wirklich erleben durfte. Die Metapher finde ich aber zu schön um diese euch vorzuenthalten 💖.

Wenn zwei Menschen miteinander Tanzen, Fotos machen - oder wenn wir uns ehrlich sind irgendwie interagieren - dann ist da mehr im Raum als "nur" die zwei Individuen. Manche nennen das Harmonie, ich nenne es das "wir" bzw. "uns". Natürlich gibt es das Ganze auch bei Tieren.

Hätte die Pose im Foto oben gut funktioniert, wenn sich die beiden nicht aufeinander verlassen hätten können? Wenn sie nicht aufeinander acht gegeben und einander gestützt hätten?

Ich weiß mittlerweile, dass mir eine solche Umgebung bei einem Fotoshooting besonders wichtig ist. Und nicht nur zwischen den Models, sondern auch zwischen dem Model und mir. Das Vertrauen, dass hier jeder mitreden und mitgestalten darf, ist schön zu spüren. Und dabei ist mir klar, dass einmal die eine Person mehr führt, später aber auch geführt wird.

Ich muss unbedingt Mal bei den Tänzern, die ich kenne, nachfragen, ob es immer noch so ist ob der Mann führt. Ich kann mich nur noch auf meinen Maturaball erinnern, wo ich mit der Musiklehrerin eingezogen bin. Wir waren nicht ganz vorne mit dabei, jedoch die ersten, die im Takt gingen. Dadurch ist die Lücke zu den Personen vor uns stetig gewachsen. Auch wenn wir perfekt unterwegs waren, so war es aus der Sicht des Gesamten aus dem Takt geraten.

Darum möchte ich mich bei allen Personen bedanken, die mit mir durch ein Fotoshooting getanzt sind. Es macht richtig viel Spaß Neues auszuprobieren und gemeinsam etwas großartiges zu erschaffen.